Pfeitstag 2018 Bericht

Am 17.06.2018 veranstaltete der Musikverein St. Veit in der Gegend den traditionellen Pfeitstag. Zu Ehren des Hl. Vitus begann um 09:30 Uhr die Hl. Messe mit anschließender Prozession. Die letzte Station der Prozession führte die Besucher direkt auf den Sportplatz, wo in diesem Jahr auch das Fest stattfand. Darauffolgend durften die Festgäste den flotten Klängen des Jugendblasorchesters, bei leckerem Grillhendl bzw. Bratwurst, lauschen. Das Jugendblasorchester, unter der Leitung von Peter Ehgartner, besteht aus Nachwuchsmusikern der Musikvereine St. Veit i. d. Gegend und St. Marein bei Neumarkt. Bei der Begrüßung, durch Obfrau Karin Hebenstreit, wurden zahlreiche Ehrengäste willkommen geheißen. Dabei wurde die Gelegenheit genutzt um sich nochmals bei den Sponsoren, und insbesondere bei der Gemeinde Mühlen, für die Unterstützung beim Kauf des neuen Festzeltes zu bedanken. Nach der Zelteinweihung,  durch die jungen Musiker, absolvierte der Musikverein St. Lambrecht, unter der Leitung von Michael Unterweger, ein tolles Frühschoppenkonzert. Diese überzeugten nicht nur mit ihrem musikalischen Talent, sondern auch später mit einigen gezielten Treffern am Nagelstock. Ein weiterer Punkt der Veranstaltung war die Überreichung einer persönlichen Anerkennung für jene Musiker, die sich im vergangenen Jahr der Herausforderung eines Leistungsabzeichens gestellt haben. Des weiteren durften auch Musikanten ausgezeichnet werden, welche dem Musikverein St. Veit i. d. Gegend seit vielen Jahren treu sind. Diesen wurden eine Urkunde und ein Anstecker von Bezirksobmann, Herrn Fritz Unterweger, überreicht. Mit gebührendem Applaus verabschiedeten sich die Musiker aus St. Lambrecht und machten die Bühne frei für die Goaßbeitlbuam aus Lauterach in Vorarlberg. Durch die unterhaltsame Musik der sechs Herren  wurde natürlich auch fleißig das Tanzbein geschwungen. Und somit ließen die zahlreichen Besucher wie auch Musikanten den Tag gemütlich ausklingen.

LOGIN